OLYMPUS >
Takehiko Nakafuji

Takehiko Nakafuji

Wenn ich das neue 25-mm-1:1,2-PRO-Objektiv an meiner treuen PEN-F anbringe, bekommt die kompakte und leichte Kamera einen starken, offensiven Look. Dank der großen Linsenoberfläche und des intelligenten Aufbaus des Objektivs wird jeder kleinste verfügbare Lichtstrahl ausgenutzt.

Mit meiner Fotoausrüstung im Gepäck fuhr ich nach Paris, um nächtliche Landschaften in Schwarzweiß aufzunehmen. Die Vorzüge eines Objektivs mit großem Durchmesser haben sich beim Aufnehmen von nächtlichen Motiven bei schlechten Lichtverhältnissen bewährt. Die Belichtungszeit reicht aus, um Motive bei maximaler Blende ohne Stativ verwacklungsfrei aufnehmen zu können. Darüber hinaus verleihen die weichen Hintergrundunschärfe-Effekte der nächtlichen Straßenbeleuchtung und dem Mondschein einen besonderen Glanz. In Verbindung mit den herausragenden monochromen Profilen der PEN-F hatte ich den Eindruck, die einzigartigen lyrischen Qualitäten der Pariser Nacht aufnehmen zu können.

Wenn von Paris bei Nacht die Rede ist, kommen einem die Meisterwerke von Brassai aus den 1930er Jahren in den Sinn. Um ihm meinen Respekt zu zollen, pilgerte ich zunächst zu seiner Ruhestätte auf dem Friedhof Montparnasse, bevor ich zu meiner Fototour aufbrach. Die klassische Ausstrahlung von Paris bleibt verglichen mit Brassais Fotos nahezu unverändert. Zutiefst beeindruckt von den Werken meines Vorgängers machte ich mich auf, das aktuelle Erscheinungsbild von Paris achtzig Jahre später mithilfe der neuesten digitalen Kamera- und Objektivtechnik in meinem eigenen Stil einzufangen. Es war eine magische Erfahrung für mich, die sich anfühlte, als ob sich eine Lücke in Raum und Zeit schließen würde.

Takehiko Nakafuji

Takehiko Nakafuji

Japan

Nakafuji, ein Hochschulabsolvent der bildenden Kunst, führt die Galerie Niepce in Tokio. Er veröffentlichte bereits einige Fotosammlungen, darunter die Bildersammlung STREET RAMBLER, und seine Werke wurden in internationalen Ausstellungen gezeigt. Unter anderem wurde er mit dem 24. Tadahiko Hayashi-Preis ausgezeichnet.