OLYMPUS >
JOHN NASSARI

JOHN NASSARI

Meine Karriere als Hochzeitsfotograf begann im Jahr 2000, als ich einen Freund beim Fotografieren einer Hochzeit unterstützte. Ich verliebte mich in die Hochzeitsfotografie, als sie sich von den gestellten Ursprüngen hin zu einer authentischen Reportagefotografie entwickelte.

Hochzeitsfotografie bedeutet für mich Reportagefotografie mit einem stilistischen Ansatz. Ich bin immer auf der Suche nach den wundervollen Momenten in besonderer Atmosphäre. Ich mag besonders, dass Hochzeiten sich so ähneln, aber dennoch verschieden sind. Selbst beim gleichen Veranstaltungsort mit dem gleichen Caterer ist jede Hochzeit anderes. Die Menschen machen jeden Tag so einzigartig, speziell und unvergesslich.

Ich habe selbst griechisch-zyprische Wurzeln und jüdische Hochzeiten erinnern mich an Familienhochzeiten in meiner Kindheit, besonders die Art wie Tänze streng nach Geschlechtern getrennt sind. Ich liebe jüdische Hochzeiten für ihre feierliche Atmosphäre und Tänze. Es sind immer kultivierte und stilvolle Veranstaltungen. Die Menschen sind offen und warmherzig und die Tänze sind wunderschön und stecken voller Symbolik. Wenn ich im Laufe der abendlichen Tanzveranstaltung nicht mindestens drei Mal umgeworfen werde, habe ich das Gefühl, keine gute Arbeit geleistet zu haben.

Gemeinsam mit Olympus UK untersuchte ich, was hinter dem Olympus OM-D-System steckt. Ich reiste nach Prag und Portugal, um mehr über die Kameras zu erfahren, die ich verwende und die Marke, von der ich ein großer Fan bin. Die Arbeit mit der Olympus OM-D-Serie ist für mich ein Traum. Sie ist perfekt für Porträts und Hochzeiten. Sie ist leicht, kompakt, scharf und schnell – einfach erstklassig.

JOHN NASSARI

JOHN NASSARI

Großbritannien

John Nassari ist ein bekannter Hochzeitsfotograf in Großbritannien. Er durfte seine Arbeiten bereits drei Mal bei Wettbewerben des prestigeträchtigen Taylor Wessing Photographic Portrait Prize in der National Portrait Gallery ausstellen. Er wurde vor Kurzen zudem Zweiter beim Events Photography Awards 2014.