OLYMPUS >

PROFI-GALERIE

Takehiko Sato

Takehiko Sato

Die Natur in unserer Welt ist wirklich abwechslungsreich und voller Geheimnisse. Die winzigen dort vorkommenden Lebewesen erstrahlen im verborgenen Licht, und ihre verschwiegene Geschichte verzaubert mich immer wieder. Da ich diese kleine Welt schätze und ihre Höhen und Tiefen aufnehmen möchte, habe ich mich auf den Weg zu den Schätzen des Lebens im tropischen Regenwald von Borneo begeben.

Um das Tal zu erreichen, das ich suchte, wanderte ich viele Stunden lang durch den steilen, heißen und feuchten Dschungel. Da ich auch meine Campingausrüstung tragen musste, wollte ich meine Fotoausrüstung so kompakt und leicht wie möglich halten. Obwohl meine maximale Traglast begrenzt war, war ich dank des kompakten, leichten Systems der OM-D in der Lage, die gesamte notwendige Ausrüstung mitzunehmen.

Das erste, was mir an den Weiterentwicklungen der E-M1 Mark II auffiel, war die hohe Bildqualität bei Aufnahmen mit hoher ISO-Empfindlichkeit. Der Dschungel war dunkler, als ich erwartet hatte. Daher gab es viele Szenerien, in denen eine hohe Empfindlichkeit erforderlich war. Die E-M1 Mark II hat jedoch auch noch eine gute Bildqualität erreicht, wenn ich die Einstellung auf ISO 4000 erhöhen musste.

Diesmal nahm ich das 300 mm f/4.0 IS PRO mit. Mittels 5-Achsen-Sync-IS konnte ich Freihandaufnahmen machen, die zuvor nie möglich waren. Dieses Objektiv bietet nicht nur außergewöhnliche Tele-Fähigkeiten, sondern auch eine ausgezeichnete Makro-Leistung. So konnte ich in absoluter Schärfe die feinsten Details eines azurblauen, violett durchzogenen Edelsteins fotografieren, dem ich in einem Sumpf begegnete.

Der schnelle, hochpräzise Autofokus hat wunderschön die Bewegung eines gebänderten Pfaus eingefangen, der sich von Blume zu Blume begab, und das neue Pro Capture wirkte Wunder, wenn ich Vögel im Flug fotografierte. Und dank der zuverlässigen, staubdichten und spritzwassergeschützten Konstruktion wird die Kamera bei Außenaufnahmen unter schwierigen Bedingungen zu einem hoch geschätzten Partner.

Takehiko Sato

Takehiko Sato

Japan

Sato geht überall verborgenem Leben und versteckter Natur nach, von nahe gelegenen Orten bis hin zu weit entfernten tropischen Dschungeln. In den letzten Jahren wurden seine Fotografien des Meiji-Jingu-Schreingeländes im Fotobuch Meiji Jingu: Wald des Lebens (Meiji Jingu: Forest of Life) und im Magazin National Geographic veröffentlicht.