OLYMPUS >

PROFI-GALERIE

Olivier Follmi

Olivier Follmi

Ich wollte die OM-D E-M1 Mark II auf tibetanischem Boden testen, meiner Inspirationsquelle, wo vor ungefähr vierzig Jahren meine Karriere als Profifotograf begann. Ausgestattet mit der E-M1 Mark II reiste ich nach China in die tibetanischen Regionen von Qinhaï, um die grünen Almen der auf 5000 Meter Höhe gelegenen Pässe unter einem türkisblauen Himmel zu durchstreifen, der nur durch geflockte Wolken und bunten im Wind wehenden Fahnen unterbrochen wird, die einem wie Gebete der Erleichterung vorkommen.

Dank der neuen OM-D und ihrer Vielfalt an kompakten Objektiven genoss ich das Vergnügen, mit einer Tasche über der Schulter, die weniger als drei Kilo wog, von einem Berg zum nächsten zu springen und zu fotografieren. Vollkommenes Glück in reinster Form!

Die E-M1 Mark II hat mir erlaubt, meinen üblichen fotografischen Ansatz noch zu übertreffen, indem sie mich dank ihrer zahlreichen Kunstfilter zu Neuerungen angestiftet hat. So konnte ich einen noch kreativeren Blick entwickeln.

Schon jetzt erscheint mir eine perfektere Kamera nur schwer vorstellbar. Meiner Meinung nach sind die E-M1 Mark II und ihre Objektive zukunftsweisend und läuten eine neue Ära der Fotografie für anspruchsvolle Profis ein. Sie vereint das Beste der E-M5 Mark II und der E-M1. Diese unglaubliche Kamera könnte mit zwei Worten beschrieben werden: Kreativität und Freiheit.

Olivier Follmi

Olivier Follmi

Frankreich

Der humanistische Fotograf Olivier Föllmi französisch-schweizerischer und italienischer Herkunft ist eine fundamentale Referenz für Reisefotografen. Er ist Preisträger des World Press Photo-Wettbewerbs und Autor von 36 Büchern, die in neun Sprachen übersetzt und von denen mehr als eineinhalb Millionen Exemplare veröffentlicht wurden.